Scroll-downicon-faxLogoicon-mailScroll-downicon-phoneScroll-downScroll-down
Frühling

FLANDRIA: so schmeckt der Frühling

Discover more

Flandria, das belgische Prüfsiegel für Obst und Gemüse, hat sich einen ausgezeichneten Ruf im in- und ausländischen Handel erworben. Es garantiert umweltfreundliche Erzeugung, Top-Qualität und knackige Frische. Nur Produkten mit erstklassiger Qualität, perfektem Geschmack und tadellosem Äußeren wird das Flandria-Label zuerkannt.

Breit gefächertes Flandria-Sortiment

Die Flandria-Erfolgsgeschichte begann mit Tomaten und Chicorée. Inzwischen tragen mehr als 60 verschiedene Obst- und Gemüsesorten das begehrte Label. Einerseits besteht das Sortiment aus typisch belgischem Freilandgemüse, wie Chicorée, Rosenkohl und Spargel, anderseits gehören auch im Glashaus erzeugte mediterrane Gemüsesorten, wie Paprika, Zucchini und Auberginen zur Flandria-Familie.   Neben den Klassikern setzen die Flandria-Gärtner auch auf innovative Erzeugnisse. Der Spezialitäten-Korb hat inzwischen eine stattliche Größe erreicht.  Das breite Tomatensortiment mit zahlreichen Farben und Formen, die Mini- oder Spitzpaprika, die bunte Salatmischung mit Wurzelballen oder die Mini-Chicorée sind nur einige Beispiele.

Familiengeführte Unternehmen mit wissenschaftlicher Unterstützung 

Flandria-Gemüse wird unisono in Familienbetrieben erzeugt.  Den Gemüsegärtner verbindet eine enge, leidenschaftliche Beziehung mit seinen Erzeugnissen.  Außerdem erfährt er Fachbeistand durch Wissenschaftler und Produktentwickler. Dabei stehen die Verbesserung des Geschmacks und die Haltbarkeit der Produkte im Fokus.   Die Versuchsanstalten zeichnen für umfangreiche Sortentests verantwortlich, sowohl auf Produktionsniveau als auch in Laboratorien und über Konsumentenpanel, die den Geschmack bewerten.  Schließlich ist leckeres Obst und Gemüse das Aushängeschild par excellence des belgischen Lieferanten.

Das Flandria-Lastenheft ist nachhaltig orientiert

Rücksicht auf Umwelt und Hygiene sind zwei Schlüsselwörter, die sich wie ein roter Faden durch die Erzeugung von Flandria-Produkten ziehen.  Bei der Erzeugung von Glashausgemüse, wie Tomaten oder Gurken, werden Hummeln zur Bestäubung eingesetzt.  Daher spricht es für sich, dass Schädlinge mit natürlichen Feinden bekämpft werden.  Chemische Pflanzenschutzmittel bleiben außen vor.  Auch bei der Erzeugung von Freilandgemüse genießt das ökologische Gleichgewicht oberste Priorität. Düngemittel kommen nur nach vorherigen Bodenanalysen und entsprechender Beratung zum Einsatz.  Pflanzenschutzmittel werden nur in außergewöhnlichen Fällen benutzt. Darüber hinaus gehen die Flandria-Erzeuger sehr verantwortungsbewusst mit ihrem Wasser- und Energieverbrauch um.  Sie haben sich die nachhaltige Erzeugung auf die Fahnen geschrieben, die über das ‘Responsibly Fresh’-Label visuell nach außen transportiert wird. 

Qualität

Außerdem muss sich jeder Erzeuger an äußerst strenge Regeln in puncto Qualität und Sortierung halten.  Flandria-Erzeugnise müssen der im Flandria-Lastenheft definierten Qualität entsprechen.  Die Auflagen reichen van den eingesetzten Sorten über äußere Merkmale, wie Form, Sortierung, Reife und Festigkeit. Die Erzeugnisse müssen selbstverständlich rückstandsfrei sein.  Auch für die Primärstufe gibt es eine Reihe strenger Produktionsauflagen.  So gibt es beispielsweise Vorschriften bezüglich der Auswahl von Anbauflächen, des eingesetzten Pflanzmaterials, der Nährstoffzufuhr und der Bewässerung.  Anhand der Kennzeichnung auf der Verpackung kann zudem der Ursprung jeder Kiste perfekt zurückverfolgt werden.

Die Versteigerung: ein dynamisches Verkaufssystem

Dank eines ultramodernen Verkaufssystems und der schnellen Arbeitsweise in der Versteigerung erfolgen die Anlieferung der Produkte durch den Erzeuger, die Qualitätskontrolle, der Verkauf und das Verladen schnell und effizient. Dabei ist die Versteigerungsuhr die beste Garantie für alle Marktakteure. Flandria-Erzeugnisse werden bei den drei nachfolgenden Aktionen zum Kauf angeboten: www.belorta.be - www.reo.be - www.hoogstraten.eu.

Simultanversteigerung

In der Obst- und Gemüsebranche ist die Nachfrage nach umfangreichen Produktblöcken derselben Qualität und Sortierung besonders groß. Als Antwort hierauf haben die belgischen Versteigerungen schon vor einigen Jahren die Simultanversteigerung eingeführt. Mittlerweile wird belgienweit mit diesem System gearbeitet. Auf diese Weise können sowohl im Versteigerungssaal als auch über das Online-Order-System Produkte erworben werden.

Flandria: Frische ist Trumpf    

Die Flandria Produkte sind für ihren vollmundigen Geschmack und ihre knackige Frische bekannt. Frischer geht es nicht: Flandria Obst und Gemüse liegt bereits einen Tag nach dem Erntedatum am Point of Sale. Der Gemüsegärtner erntet seine Produkte morgens und bringt sie nachmittags zur Versteigerung. Dort werden sie bis zum Verkauf über die Versteigerungsuhr am nächsten Morgen in Kühlräumen gelagert. Danach werden sie sofort auf Kühllastwagen geladen und zu den Verkaufspunkten gebracht. Dank des ultramodernen Verkaufssystems und der schnellen Arbeitsweise erfolgen Ablieferung der Produkte durch den Erzeuger, Qualitätskontrolle, Verkauf und Verladen auf die schnellste und effizienteste Weise.